Krafthof Steinberg

Viele Menschen aller Generationen haben sich am Krafthof schon getroffen, haben sich ausgetauscht und gegenseitig inspiriert, getragen von dem erwachenden neuen Bewusstsein und von der Verbindung mit Gaia, der Erdseele.

Der Ort und ich öffnen uns gerne für Menschen, die hier eine Zeit verweilen und ihre ganz eigenen Erfahrungen machen möchten. Möglichkeiten dazu gibt es bei den Veranstaltungen oder bei einem Aufenthalt

Der Krafthof Steinberg ist ein großes Anwesen in der hügeligen Landschaft des vorderen bayerischen Waldes, ohne direkte Nachbarn, kein Haus in Sichtweite. Es führt nur eine Zufahrtsstrasse dorthin und es gibt keinen Durchgangsverkehr. Es liegt behütet und geschützt. Hänge, teilweise bewaldet, umschließen weitläufig die Hofstelle. Trotzdem gibt es diese Weite und der Blick ist frei in ein bezauberndes Tal mit Bachlauf. Das Tal zieht sich weiter nach Norden, und der Bach schlängelt sich durch ein sumpfiges Biotop, voller Schilf, Lilien und Springkraut, umgeben von Wiesen und idyllischer Wildnis. Biber gestalten hier ihren Lebensraum.

Das Besondere auf dem knapp 7 Hektar großen Gelände des Krafthofes ist die Vielfalt, nicht nur in optischer Hinsicht sondern auch in energetischer Hinsicht. Es gibt alten Mischwaldbestand mit kraftvollen Baumriesen und den verschiedensten Sträuchern an den Waldrändern, und Fichtendickichte, die nur langsam ausgedünnt werden können. Am Hang vor dem alten Haus und der Scheune liegt der Permakulturgarten mit seinen essbaren Wildpflanzen und Wildgemüse und vielen Beerensträuchern. Der Permakulturgarten geht über in die neu gepflanzte Streuobstwiese. Es gibt aber auch alte Obstbäume, die jährlich eine üppige Apfelernte einbringen. Überall im Gelände verteilt sind Sträucher mit Essbarem gepflanzt. Die Neupflanzungen wurden von Ritualen begleitet und bewusst harmonisch in die Landschaft eingebettet. Die vielen Schmetterlinge, Grillen, Vögel, Eidechsen und anderes Getier und auch die unterschiedlichsten Wildkräuter zeigen wie alles sich frei entfalten darf und in natürlichen Kreisläufen ineinandergreift. Oberhalb der Gebäude ist eine intensiv bewirtschaftete Ackerfläche, die ich an einen Biobauern verpachtet habe.



Das neue Rundhaus ist der Mittelpunkt des Anwesens, organisch eingebettet in das Gefüge von Wald, Wiesen, Gärten, Steinmauern, Wegen und Pfaden, die zum Verweilen, Meditieren und Beobachten einladen. Das ganze Gelände ist voller Überraschungen. Die geistig-seelischen Ebenen der Natur sind hier leicht spürbar und die elementare Welt sehr präsent. In verschiedenen Gestaltungen (Steinsetzungen, Skulpturen, Landart) finden sie einen sichtbaren Ausdruck.

Als Hüterin dieses Ortes lebe ich hier ein einfaches, naturverbundenes Leben, in Fülle und voller Dankbarkeit und Zufriedenheit. Jeden Tag tauche ich aufs Neue ein in diese Wunderwelt. Der Krafthof ist Raum für meine Vision dieser neuen Erde. Die Landschaft berührt das Herz und schenkt Frieden. Ich bedanke mich bei den vielen Menschen, die dieses Projekt geistig, tatkräftig und finanziell unterstützt haben und unterstützen. Und ich danke GAIA für ihre Herzenskraft und ihre Schöpfungen.